24. März 2020

Unterdessen ist auch die Schweizer Grenze dicht.

Nichts ist wie es war.

Spaziergänge ja, mit 2 Meter Abstand. Hotels und Restaurant sind geschlossen und die Zulieferer führen Kurzarbeit ein.

Aber ab Dach vom Spada,

dem 1. Betondach in Graubünden, wird unter Hochdruck gearbeitet.

Heute wird es fertig und sieht sehr elegant aus!

 

 

Das Teambild mit Text

hat Valetin Luzi gemacht.

1/24