Bachstelze

1/11
Alle Bilder ©grischafotografie.com

Die Bachstelze (Motacilla alba)

Ordnung:Sperlingsvögel (Passeriformes)

Unterordnung:Singvögel (Passeri)

Überfamilie:Passeroidea

Familie:Stelzen und Pieper(Motacillidae)

Gattung:Stelzen (Motacilla)

Art:Bachstelze

Das umfangreiche Verbreitungsgebiet reicht von Südostgrönland durch die gesamte Paläarktis bis zur Beringstraße und in den äußersten Westen Alaskas. Im Norden reicht es über den Polarkreis hinaus, im Süden bis in die Subtropen. In Mitteleuropa ist die Bachstelze ein verbreiteter und häufiger Brutvogel. Ursprünglich wohl vor allem an unbewachsene Uferflächen und Gewässer gebunden, ist sie heute überall in der offenen und halboffenen Kulturlandschaft zu finden, wo es passende Nistgelegenheiten und freie Bodenflächen zur Nahrungssuche gibt. Die Art brütet in Nischen und Halbhöhlen und ernährt sich fast ausschließlich von Insekten und anderen Gliederfüßern.

Im Winter ziehen Bachstelzen meist nach Süden, wobei die Länge der Zugwege stark variiert. Mitteleuropäische Bachstelzen überwintern vorwiegend in Südwesteuropa und Nordafrika, die Überwinterungsgebiete anderer Populationen reichen teils bis zum Äquator. Einzelne Vögel bleiben aber auch den Winter über in Mittel- oder Nordeuropa.

Quelle: Wikipedia

Hier siehst du Bilder von einem Männchen im Brutkleid im Frühling 2019 in Dänemark. 

Die Weibchen sind etwas grauer und die schwarze Zeichnung im Nacken ist nicht so scharf abgegrenzt geht ins Grau über.