Ofenäpfel


Ofenäpfel haben wir sie in

meiner Kindheit genannt.

In der winterlichen Ferienwohnung

hat sie meine Mutter in Alufolie eingepackt

und in die Glut des Feuers gelegt

bis sie gar waren.

Der Apfel zu Muss,

die Eiweiss- Baumnuss- Rosinen- Zucker-

sowie Zimtmischung zu einer Kruste gebacken

ergab dieses einfache Dessert einen Gaumenschmaus.

Schau her, heute Abend war ich zum Essen

bei lieben Freunden eingeladen

und was steht in der Küche bereit?

Ja, genau!

Ofenäpfel und so schön anzusehen!

Und fein waren sie, wie alles was auf den Tisch kam!

Liebe Freunde aus Lausanne,

ich danke Euch für diesen schönen Abend

mit den Erinnerungen an Ferien im Schnee.

Empfohlene Einträge
Aktuelle Einträge
Archiv