Der Basilikum

Am Sonntag habe ich einfach so

einen Basilikum geschenkt bekommen

von meiner lieben Freundin in Andeer.

Einfach so,

das stimmt so nicht ganz.

Meinte sie, es sei ein Fruchtbarkeitssymbol

und sie würde dann gerne mein Kind hüten,

wenn ich in Aarau weiter arbeiten möchte.

Super! Sag ich da bloss!

So hüte ich in den nächsten Monaten den Basilikum

und verhüte (das sagen wir ihr nicht) gewissenhaft,

sollte mir ein potenzieller Erzeuger dazwischen funken.

Zum Glück weiss ich den Basilikum auch noch anderweitig zu nutzen.

Steht er grad alleine mitten in meinem frisch umgegrabenen Garten.

Doch, so alleine steht er dort nicht.

Habe ihm für das Foto

einen Kranz von Ostsee-Steinen mit zwei Herzen gelegt

und einer meiner Stallkatzen passt doch prima dazu.

Doch für die Nacht muss er rein,

ist es draussen noch viel zu frisch,

für meinen kleinen Basilikum!

Empfohlene Einträge
Aktuelle Einträge
Archiv