Nachwuchs bei den Wasseramseln

Wasseramseln sind weit verbreitet.

Sie brauchen klares flaches Wasser,

um nach Larven und Dergleichen zu tauchen,

das sie hier am Rhein finden.

Sie machen zwei Jahresbruten mit 4-6 Eiern und

zur Zeit sind sie gerade an der 1. Brut.

Die Kleinen wachsen in einem Kugelnest nahe am Wasser auf,

das mit Moos und Gras gebaut wurde.

Ich habe sie dabei beobachtet,

wie sie das Nistmaterial immer zuerst ins Wasser tauchten,

bevor sie es ins Nest trugen.

Vielleicht, um es geschmeidiger zu machen.

Unterdessen füttern sie die Kleinen.

Das Nest selbst ist total gut getarnt.

Das findet man nicht,

wenn man die Eltern nicht zufliegen beobachten kann.

Aber schau nur selbst!

Man sieht nur ganz wenig vom Nestgeflecht und

heute konnte ich kleine Schnäbel sehen,

die hinausschauten, wenn die Eltern kamen.

Du musst auf den Fotos genau hinschauen.

Die Kleinen sind aber noch klein.

Die Eltern füttern noch in grossen Abständen.

Gestern hat sich eine lange Zeit nur ein Elterntier

um den Nachwuchs gekümmert.

Scheinbar haben sie es noch gemütlich,

so dass sich eines der Eltern ein wenig frei nehmen kann.

Es waren aber grundsätzlich schon beide anwesend.

Ich sitze, um sie zu beobachten,

jeweils ca. 6 Meter vom Nest entfernt auf der anderen

Seite des Rheins.

Das akzeptieren sie gut,

denn ich bin für sie gut zu sehen.

Bestimmt kann ich Dir später Bilder von den Kleinen zeigen.

Sie werden noch eine Weile ausserhalb des Nestes

am Wasser von den Eltern gefüttert und begleitet.

Morgen zeige ich Dir noch ein Kleiber-Nest.

Empfohlene Einträge
Aktuelle Einträge
Archiv