„Lasius cf flavus“,

Heute machen wir Ameisen-Kunde.

Das ist ein Männchen der „Lasius cf flavus“,

eine Wiesenameise

auch gelbe Wiesenameise genannt.

Meist ist sie unterirdisch anzutreffen.

Ihre Erdnester sind oft komplett von Gras überwachsen.

Ernähren tun sie sich von Honigtau,

der von Wurzelläusen ausgeschieden wird.

Sie halten eine Winterruhe und

sind weit verbreitet,

also nicht selten.

Übrigens,

in der Schweiz leben ca. 140

unterschiedliche Ameisenarten.

Empfohlene Einträge
Aktuelle Einträge
Archiv