Dragør

Also,

ich bin denn wieder da.

Da ist an der Ostsee

in „meinem“ gemütlichen Häuschen.

Ich hatte eine wunderbare Auszeit

von meinen Ferien in Dänemark und

habe tolle Sachen erlebt

gesehen und die allerliebsten Kleinstadt

Dragør

entdeckt,

Dank meiner Lust am Reisen

und

Dank Flohs Fest,

das diese Reise „erforderte“.

Dragør ist ein kleines feines Hafenstätdchen

ca. 12 km von Kopenhagen entfernt

auf der dänischen Insel Amager.

Auf meinen Bildern siehst du auch die grosse Brücke

die nach Schweden hinüber führt

und einen von vielen Windparks im Meer draussen.

Über so eine ähnliche Brücke bin ich auch mit dem Auto gefahren,

um von meinem Häuschen zum Flughafen zu gelangen.

Und mit dem Flugzeug bin ich geflogen

über das Land, das Meer die grosse Brücke und den Windpark

einfach schön!!!

Ganz besonders war beim Rückflug von Zürich nach Kopenhagen

noch in der Schweiz das Wolkenmeer,

woraus nur die höchsten Gipfel der Schweizer Berge heraus regten.

In Dragør,

da am Hafencafé etwas getrunken und gesessen,

bin spaziert und habe hübsch Häuser und Ecken entdeckt.

Die Strommasten und Strassenlampen

die Velos und die Gassen

alles einzigartig mit viel Charme.

Die Läden sind am Hafen ganz speziell,

wie aus Grossmutterszeit

Unikate.

Da habe ich eingekauft.

Dragør ist auf jeden Fall

wieder ein Besuch wert!

Ich habe alles sehr genossen!!!

Weitere Bilder von Dragør kannst du

in meiner Foto-Galerie finden!

Empfohlene Einträge