Tanz des Himmels

Rötlicher Schimmer am Himmel

die Einladung an mich

aufzustehen, hinauszugehen, hinzusehen.

 

Unachtsamkeit

einen Graureiher am Strand aufgescheucht

nur noch die schwarze Silhouette in das Morgenlicht

Eleganz verschwinden gesehen.

Was für ein Foto hätte das gegeben!

 

Doch dann geht es los

nach dem Vorspiel

der Hauptakt

der Tanz des Himmels beginnt

mit den Farben, dem Licht

den Möwen die kommen.

 

Fliegen sie über mich hinweg

um mich herum

aus der Dunkelheit ins Licht

silbern ihre Flügelschläge

ist‘s als nehmen sie mich mit

mit sich.

 

Nehme ich die Einladung an

meine Seele fliegt mit ihnen

tanzt und jauchzt

gleitet mühelos mitten unter ihnen.

 

Das Rot, das Rosa, das Pink mit Blau

dann kommt die Sonne

die Mutter

bringt das Gelb

und nun wird es hell.

 

Einen kurzen Augenblick noch

dann sind sie fort

die Möwen

der Tag applaudiert

ich bleibe hier

stehe wie gebannt

fest auf der Erde

als sei‘s ein Traum gewesen.

 

Ein süsser Traum

ich träumte,

getanzt zu haben

mit den Möwen.

 

Sabina Melchior

Jørgensø, 13. Oktober 2017 / 7.54

DSC_6252
DSC_6252

DSC_6299
DSC_6299

DSC_6406
DSC_6406

DSC_6252
DSC_6252

1/11