Schwanzmeisen

Schwanzmeisen

sind für mich etwas Besonderes.

Diese kleinen quirligen Singvögel

sind selten alleine unterwegs.

Ihre spitzen Rufe eilen ihnen meistens voraus

und künden sie an.

Man findet sie in ganz Europa in Mischwäldern.

Aus Flechten, Moos, Spinnweben und Federn

bauen sie ein Kugelnest oft in Astwinkeln,

noch bevor die Bäume ihr Laub tragen.

Dann legen sie 8- 12 Eier und

machen eine Jahresbrut.

Seit einiger Zeit beobachte ich dieses Schwanzmeisen-Nest.

Ich konnte beobachten, wie sie Federn ins Nest getragen haben,

wie ein Elterntier ins Nest verschwand und drinnen blieb,

also brütete und nun füttern sie die Kleinen.

Wobei, die Kleinen scheinen schon recht gross.

Nach ca. 15 Tagen Nestfütterung sind sie flügge.

Heute durfte ich zum ersten Mal einen Augenschein

auf die Kleinen nehmen.

Und nun kannst Du selbst sehen,

wie herzig die sind!

Und wie viele, das kann man nur erahnen.

Das Loch ist zu kleine für alle zusammen.

Ich habe aber bis auf ein halbes Duzend zählen können.

Aber sieh nur selbst!

Und morgen zeige ich Dir,

wie ein einziges Elterntier einen potenziellen Nesträuber

verscheucht hat.

Empfohlene Einträge
Aktuelle Einträge
Archiv